Nachlese GV 2017

Protokoll der GV vom 07. März 2019

20.15 Uhr im Hotel Schiff, Rheinfelden
___________________________________________________________________

Die Versammlung startet dieses Jahr mit einem Apéro, gespendet von Rolf Küng aus Anlass seines diesjährigen 80. Geburtstages. 

Nach dem anschliessenden Nachtessen, von der  Vereinskasse offeriert, eröffnet der Präsident Hans-Jörg Degen um 20.15 Uhr planmässig die Generalversammlung.

Die Einladung und weitere Unterlagen wie Traktandenliste, Jahresbericht, Jahresrechnung (inklusive Mitgliederbeitrag samt Einzahlungsschein), Umfrage zu Vereinsanlässen sowie das Jahresprogramm 2019 wurden vorgängig fristgerecht zugestellt.

Die Versammlung wird gemäss vorliegender Traktandenliste durchgeführt. Anträge der Mitglieder sind keine eingegangen.

1.    Begrüssung und Appell

Der Präsident verdankt die Apéro-Spende (unter Applaus der Versammlung) und begrüsst 37 stimmberechtigte Turnerkollegen zum offiziellen Teil der Versammlung. Er gibt seiner Freude über die grosse Teilnehmerzahl Ausdruck. Das absolute Mehr für Abstimmungen beträgt 19 Stimmen.

Auf die Wahl von Stimmenzähler wird verzichtet.

Entschuldigt:   Widmer Cäsar, Hans Gilgen und Diana Berchtold

Hans-Jörg Degen erinnert mit  einigen Worten an unser am 1. Februar 2019 im Alter von 84 Jahren verstorbenen Vereinsmitglieds Giuseppe Manfredotti, den viele Vereinsmitglieder zur letzten Ruhe begleitet haben. Er wird uns in guter Erinnerung bleiben.
Am 24. Februar ist auch unser ehemaliges Vereinsmitglied Karl Arnold verstorben.
Auch ihn werden zahlreiche MTV-ler auf dem letzten Weg begleiten.

In Gedenken an die beiden Verstorbenen erhebt sich die Versammlung und lauscht dem vom Präsidenten vorgetragenen Gedicht aus der Todesanzeige von Seppi.

2.    Protokoll der GV 2018

Die Rechnungsrevisoren Ludwig Spuhler und Franz Faulstich haben statutengemäss das Protokoll eingesehen und bestätigen dessen Korrektheit. Ludwig Spuhler beantragt die Annahme des Protokolls.
Das Protokoll, auf der Homepage veröffentlicht, wird ohne Einwände und ohne Gegenstimme genehmigt und dem Verfasser Ernst Walther verdankt.

3.    Mutationen

An der letzten GV durften noch 51 Mitglieder gezählt werden. Inzwischen hat sich der Bestand auf 49 Mitglieder verkleinert.

Bestand per 08.März.2018         51            14 Aktive / 37 Passive und Gönner
Austritte                                    2              Waldmeier Moritz (Aktiv)
                                                                 Bürki Thomas (Passiv)

Bestand per 31. Dez. 2018         49            14 Aktive und 35 Passive und Gönner

Der Mitgliederbestand wird nun immer per Ende Jahr erhoben in Übereinstimmung mit dem Vereinsjahr/Rechnungsjahr.

4.    Jahresberichte

4.1    Jahresbericht des Präsidenten

Der ausführliche Bericht wurde mit der Einladung versandt, weshalb der Präsident nur noch einige Anlässe stichwortartig erwähnt (siehe auch Jahresbericht).

-      Winterausmarsch vom 13. Januar 2018
Es nahmen insgesamt 27 Personen trotz suboptimalem Winterwetter teil.
Ziel war das Restaurant Rössli in Buus.

-      Sommerwanderung vom 10. Juni 2018
Wanderziel (über Stock und Stein) war Bretzwil mit Mittagessen im Restaurant Blume. 19 Personen waren mit von der Partie. Hans-Jörg dankt Peter Geiger unter Applaus der Versammlung für die Organisation.

-    Sommerprogramm am 13. und 20. Juli 2018
Im Mittelpunkt stand eine Sterneichen-Tour per Velo. Am 13. Juli besuchten 15 Teilnehmer die Sterneichen 1 bis 4.
Am 20. Juli waren es, wohl wegen des zweifelhaften Wetters, noch 6 Teilnehmer, die den Weg zu den Sterneichen 5 bis 7 in Angriff nahmen.
Nun bleiben nur noch die Eichen 8 und 9.

-      Besuch der Bunkeranlage Ängi Ost
In der ersten Turnstunde nach den Sommerferien wagte man noch einmal (nach Wetterpech im Vorjahr) den Besuch der Bunkeranlage. 15 Teilnehmer beteiligten sich an der interessanten und sportlichen Besichtigung.

-      Turnfahrt am 15./16. September 2018
Die Turnfahrt führte in die Region Adelboden/Lenk und wurde von Cäsar und Hansjörg organisiert. Die 19 Teilnehmenden erlebten abwechslungsreiche und „stressfreie“ Wanderungen. Gedankt sei neben den Organisatoren auch Peter Lecsko, der leider seine Teilnahme absagen musste, aber seine Reisekosten den Teilnehmern für einen währschaften Kaffee spendete.

-      Dank an verschiedene Adressen
       Der Präsident richtet schliesslich noch seinen Dank an verschiedene Adressaten:
-    an die Vorstandskollegen des MTV für die Unterstützung
-    an Peter Geiger für die Organisation verschiedener Vereinsanlässe
-    an das Leiterteam mit Diana Berchtold, Lothar Antes und Erwin Siffert für
      die abwechslungsreichen Turnstunden
-    an alle Mitglieder, die aktiv mitgemacht haben und so die Vorbereitungen der
      der Leiter/in belohnt haben

Der Jahresbericht wird mit Akklamation zur Kenntnis genommen.

4.2    Jahresbericht Leiter Fitness /Vereinsmeisterschaft

Erwin Siffert verweist auf 36 durchgeführte Turnstunden im 2018. Im Durchschnitt nahmen 17 (19 im Vorjahr) Turner daran teil; maximale Teilnehmerzahl war 27.
Nur einmal waren weniger als 10 (9) mit dabei.
Die Turnstunden  wurden folgendermassen aufgeteilt: Dina (12), Lothar (10), Erwin (10) und Dieter (1).
Erwin Siffert weist grundsätzlich auf den Wert des Turnens hin: Förderung der          Beweglichkeit, Training von Kraft und Gleichgewicht. Es sind dies wesentliche Faktoren zur Erhaltung der Lebensqualität.

Bereits Tradition hat die Vereinsmeisterschaft, für welche die Teilnahme an den Turnstunden und allen anderen Vereinsanlässen (ohne GV) angerechnet wird.
Dieses Jahr waren maximal 160 Punkte erreichbar. Die ersten drei Plätz erreichten:

  1. Rang     Hans Koch                141 Punkte        33 Turnstunden
  2. Rang     Willy Neeser             138 Punkte        32 Turnstunden
  3. Rang     Hans-Jörg Degen       135 Punkte        33 Turnstunden

Erwin Siffert gratuliert den 3 Platzierten und überreicht ihnen einen Gutschein.
Im Weiteren dankt er Diana und Lothar für ihr Engagement als Leiterin/Leiter.

Der Präsident dankt schliesslich Erwin für seinen Einsatz als Leiter Fitness.
Er ist im Verein seit 1997, wirkt seit dem Jahre 2000 als Turnleiter und seit 2008
als Vorstandsmitglied und Hauptleiter.

Speziell erwähnt sei noch Dieter Wunderlin, der für eine Turnstunde als Leiter unentgeltlich (auf persönlichen Wunsch) einsprang.

4.3    Kurzbericht Präsident Veteranen

Dieter Wunderlin orientiert kurz über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Grundsätzlich nimmt alles seinen gewohnten Gang in seinem Bereich. Obwohl er stets über die Aktivitäten/Anlässe informiert, vermisst er etwas ein Echo. Einzelne wenige (immer die gleichen) begleiten ihn. Er würde sich über eine breitere Unterstützung sehr freuen.

Dieter Koordiniert/organisiert die Frühjahrswanderung der Turnveteranen am 9. Mai dieses Jahres. Die Teilnahme ist für alle möglich.
Es ist eine Wanderung mit Imbiss. Der Start ist um 14.00 Uhr beim Strandbad. Via Kloos, Feldschlösschen, Golfplatz geht es zur Fischerhütte (Imbiss). Eine Anmeldung  ist nicht nötig.
Dieter zählt auf die Unterstützung aus dem MTV. Einzelne wurden schon aufgerufen.
Dieter meldet sich bei Gelegenheit wieder.

Hans-Jörg verdankt die „eigenständige“ Arbeit von Dieter und ruft zu mehr Unterstützung auf.

5.    Jahresrechnung 2017

Die Jahresrechnung 2018 wurde per 31. Dezember 2018 abgeschlossen und weist einen Verlust von Fr. 175.10 aus bei einem Vermögen von Fr. 6371.52.
Die Jahresrechnung fällt damit besser aus als budgetiert. Mindereinnahmen ergaben sich bei verschiedenen Positionen: Turnfahrt, GV, Ereignisse/Anlässe, Geschenke.

6.    Revisorenbericht

Franz Faulstich und Ludwig Spuhler haben die Rechnung 2018 geprüft und als korrekt befunden. Franz Faulstich bestätigt die Rechnungsprüfung und die ordnungsgemässe und korrekte Abrechnung. Anschliessend verliest er den offiziellen Revisorenbericht und trägt dann noch einen Bericht in unterhaltsamer Versform vor.

Er beantragt der Versammlung die Annahme der Jahresrechnung und die Decharge-Erteilung an den Vorstand. Die Jahresrechnung wird einstimmig angenommen.

7.    Budget 2019 / Jahresbeiträge 2021

Das Budget 2019 sieht einen Verlust von Fr. 1030.–vor. Die weitere Vermögensentwicklung wird im Auge behalten. An der GV 2020 ist absehbar, ob eine Anhebung des Jahresbeitrages auf 2021 ein Thema ist.
Die Versammlung genehmigt das Budget einstimmig und auch die Beibehaltung der aktuellen Beiträge > Aktive Fr. 100.– / Passive Fr. 40.–

8.    Jahresprogramm 2018

Das mit der Einladung versandte Jahresprogramm wird vom Präsidenten kurz vorgestellt. Einige Eckwerte werden hervorgehoben:

         Sommerwanderung (Peter Geiger)
         Sie wird voraussichtlich in der Region Farnsburg / Ormalingen stattfinden.

         Eidgenössisches Turnfest in Aarau (Hans-Jörg Degen)
         Helfer sind gesucht – Der MTV ist aber wohl nicht gesuchte Partner: Offen ist
         der Besuch des Festes durch eine Gruppe Interessierter des MTV.  

         Turnfahrt (Peter Geiger)
         Die 2-tägige Turnfahrt wird in die Ostschweiz führen (Bodenseegebiet).
         Der Vorschlag aus dem Verein – Älggi-Alp / Mittelpunkt der Schweiz – wurde gerne
         entgegengenommen, bedarf aber noch der genaueren Prüfung (Transportprobleme).

         Hans-Jörg Degen findet es gut, wenn Vorschläge seitens Mitglieder gemacht werden und
         ermuntert zur Suche weiterer Ideen.

         Umfragen

         a) Kegeln             Die Kegelanlage im Pöstli kommt nicht mehr in Frage (Zustand).
                                    Eine Alternative ist Kaiseraugst (3-fach-Anlage). Eine Reservations-
                                    anfrage wird erfolgen (ev. Umbau!).
                                    Die Blume in Magden ist eher ungeeignet (nur eine Bahn, Zustand).
                                    Andere Ideen an den Vorstand sind willkommen.
                                        

         b) Turnfahrt          Einige grundsätzliche Überlegungen stehen zur Diskussion. Mit der
                                     Einladung zur GV wurde eine Umfrage abgegeben.

                                        a) Beibehaltung der 2-tägigen Turnfahrt
                                        14 Anwesende befürworten die Beibehaltung einer zweitägigen
                                        Reise; 2 Anwesende sind für eine eintägige.
                                        Zur Diskussion steht auch eine Turnfahrt unter der Woche, was
                                        auch mehr Möglichkeiten für Besichtigungen ermöglichen würde.
                                        Stefan Schenker plädiert für eine Reise unter der Woche und regt 
                                        an, eine Vorverschiebung in den August zu prüfen (günstigere
                                        Tarife bei den Carunternehmen).

                                        Die Mehrheit (20) ist für eine Reise unter der Woche.

                                        DieWanderzeit von ca. 1½ - 2 Stundenist ok. Die Altersstruktur                       
                                        ist ausreichend zu berücksichtigen. Ludwig Spuhler regt an, dass                 
                                         es nicht zu viel auf-/abwärts gehen sollte. In der Ebene sind
                                         2 Stunden durchaus machbar.

                                        b) Wechsel auf eine 1-tägige Turnfahrt
                                        Die Durchführung unter der Woche wäre möglich. Sicher würden                   
                                        geringere Kosten anfallen (keine Übernachtung/Nachtessen/Car).
                                        Abstriche gäbe es aber bei der Geselligkeit, den zahlreichen 
                                        Momente/Gelegenheiten für Begegnungen untereinander.
                                        Nur wenige sind für eine 1-tägige Turnfahrt

                                        c) „Kulturprogramm“
                                        
Dem Stillschweigen der Versammlung ist zu entnehmen, dass die
                                        grosse Mehrheit es schätzt, wenn an der Turnfahrt die Möglichkeit 
                                        geboten wird, interessante Besichtigungen/Besuche vorzunehmen.

         c) Jassen                  Es ist immer schwieriger geworden, eine genügende Teilnehmer-
                                        zahl zu erreichen. Zudem sind nur noch wenige Mitglieder des MTV 
                                        dabei (2018 > 6 von 20). Der MTV leistet jeweils auch einen Beitrag
                                         von Fr. 5.- aus der Vereinskasse für alle Teilnehmenden.
                                        2 Anwesende schätzen den Anlass und plädieren für die Weiter-
                                        führung des Anlasses. Stefan Schenker regt an, die Ehepartner-  
                                        innen einzubeziehen.
                                        Dieses Jahr wird das Turnier sicher noch durchgeführt und man wird
                                        dann weitersehen.
        

9.    Wahlen 

         Da keine Rücktritte zu verzeichnen sind, erübrigen sich auch entsprechende Wahlen.
         Hansjörg Degen dankt an dieser Stelle allen Chargierten für ihre Bereitschaft.

       

10.  Ehrungen/Jubilare

         Einige Turner können dieses Jahr einen runden Geburtstag feiern. Herzliche
         Gratulation an alle.

         80 Jahre     Ludwig Spuhler            15.01.1939
                           Clément Bessire           20.02.1939
                           Rolf Küng                     21.05.1939
                           Hans Gilgen                  27.10.1939
                           Albert Lang                  27.12.1939

         75 Jahre     Gerhard Heer                08.03.1944
                           Lothar Anthes               12.10.1944
          

         Für langjährige Mitgliedschaft werden geehrt und mit einer Flasche Wein beschenkt:

         45 Jahre     Kurt Gauch
                           Kurt hat sich im Laufe der Jahre immer wieder auf verschiedenste Art
                           für den Verein engagiert. Vielen Dank für die langjährige Treue.
                        

         35 Jahre     Lothar Anthes
Lothar kann zusätzlich zum Geburtstag auch für seine 35-jährige Mitgliedschaft geehrt werden (davon 33 Jahre als Turnleiter, von 1986 bis 2008 als Hauptleiter).Der Präsident resümiert und würdigt sein vielfältiges Engagements für den Verein und überreicht ihm unter grossem Applaus noch einen Gutschein.

Lothar ergreift kurz das Wort und blickt zurück auf einige Stationen seines Wirkens, so auch auf eine Phase, wo der Erhalt des Vereins in Frage gestellt war. Er hat die Turnstunden immer gerne geleitet, dank der aktiven Teilnahme der Mitglieder und wird auch gerne noch etwa  damit weiterfahren.

11.  Verschiedenes

Beizenbesuch
H
ansjörg Degen hält fest, dass sich die Ausweitung der Besuche auf drei   Restaurants (zusätzlich zu Rössli, Post nun auch das Ticinella) bewährt hat undeinzelne Mitglieder auch einmal einen kürzeren Heimweg haben.

Dank
Hansjörg dankt allen, die ihn während seines Reha-Aufenthaltes besucht oder sich bei ihm gemeldet haben.
Kurt Gauch hebt speziell hervor, dass vom Präsidenten einmal mehr ein ausführlicher und toller Jahresbericht erstellt wurde und spricht Hansjörg einen speziellen Dank aus, der von der Versammlung mit Applaus bestärkt wird.

Abschluss
Der Präsident dankt den Anwesenden für die Präsenz und wünscht eine gute Heimkehr.

Schluss der Versammlung: 21.50 Uhr.

                                                                                                                                                                              Rheinfelden, im März 2019                       Für das Protokoll

                                                               Ernst Walther