Aktuelles / News

Auszug aus dem SCHUTZKONZEPT FÜR STÄDTISCHE SPORTANLAGNE RHEINFELDEN

Für Personen mit Jahrgang 2000 und älter:

Innenbereich: Sportaktivitäten in Innenbereichen sind grundsätzlich wieder möglich. Pro Raum (bzw. Turnhalle) sind höchstens 50 Personen zulässig. Es muss dabei immer eine Maske getragen UND immer der der Abstand von 1.5m eingehalten werden. Sportaktivitäten mit Körperkontakt sind nicht erlaubt. Punkto Maskenpflicht gibt es Ausnahmen, wenn der Sport mit Maske nicht ausgeübt werden kann. Pro Person muss dann aber eine ausreichend grosse Fläche zur Verfügung stehen, das bedeutet mind. 10 m2 (ruhige Sportart am Platz) und mind. 25 m2 für andere Sportarten.

Aussenbereich: Einzelsportarten, die draussen ausgeführt werden sowie Gruppentrainings bis maximal 15 Personen sind weiterhin erlaubt. Körperkontakt ist erlaubt, wenn eine Maske getragen wird. Grundsätzlich muss eine Maske getragen oder stets der erforderliche Abstand von 1.5 m eingehalten werden.

Benützung der Garderoben und Duschen
Duschen und Garderoben sind in den Sportanlagen grundsätzlich normal benutzbar. Es ist darauf zu achten, dass der Abstand von 1.5 m eingehalten und eine Maske zu tragen ist (wo immer möglich).

Schutzkonzept für den Trainingsbetrieb ab 01. Juni 2021

Version:          28. Mai  2021

Ersteller:         Hans-Jörg Degen

Neue Rahmenbedingungen

Ab dem 28.05.2021 treten weitere Lockerungen für den Trainingsbetrieb in allen Sportarten in Kraft. Das vereinsspezifische Schutzkonzept wird entsprechend angepasst.

A: Innenbereiche

Sportaktivitäten in Innenbereichen sind grundsätzlich wieder möglich. Pro Raum (bspw. Turnhalle) sind höchstens 50 Personen zulässig. Es muss dabei immer eine Maske getragen UND immer der Abstand von 1,5m eingehalten werden.
Ausnahme:   Häufig führen wir unsere Gymnastikübungen einzeln und jeder an einem festen Platz aus. Dabei muss ein Mindestabstand von 1.5m beachtet werden. Unter diesen Voraussetzungen entscheidet jeder Teilnehmende individuell, ob er mit oder ohne Maske turnen will oder kann.
Dabei ist zu beachten, dass jeder Person mindestens 10 m2 zur Verfügung stehen.

B: Aussenbereiche

Einzelsportarten, die draussen ausgeführt werden sowie Gruppentrainings bis maximal 15 Personen im freien Gelände resp. im Aussenbereich von Freizeit- und Sportanlagen sind weiterhin erlaubt. Körperkontakt ist nur erlaubt, wenn eine Maske getragen wird. Grundsätzlich muss eine Maske getragen oder stets der erforderliche Abstand von 1.5m resp. ein Platzbedarf von 10m2 eingehalten werden.

C: Weitere Grundsätze

Weiterhin gelten die folgenden allgemeine Grundsätze, die aus dem ersten Schutz-konzept übernommen werden:

1. Nur symptomfrei ins Training
Personen mit Krankheitssymptomen dürfen NICHT am Trainingsbetrieb teilnehmen. 

2. Abstand halten und Maske tragen
Beim Eintreten in die Sportanlage, in der Garderobe, bei Training, beim Duschen, und nach dem Training sind 1.5m Abstand einzuhalten. Es gilt eine generelle Maskenpflicht. (Ausnahme unter Abschnitt A erwähnt).

3. Hygieneregeln
Es sind die Hygieneregeln des BAG zu beachten. Vor und nach dem Training Händewaschen und die Möglichkeit der Händedesinfektion nutzen.

4. Präsenzlisten führen
Enge Kontakte zwischen Personen müssen auf Aufforderung der Gesundheitsbehörde während 14 Tagen ausgewiesen werden können. Um das Contact Tracing zu vereinfachen, führt der Verein für sämtliche Trainingseinheiten Präsenzlisten. Die Person, die das Training leitet, ist verantwortlich für die Vollständigkeit und die Korrektheit der Liste und dass diese dem Corona-Beauftragten in vereinbarter Form zur Verfügung steht (vgl. Punkt 5). 

5. Corona-Beauftragter des Vereins
Jede Organisation, welche die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs plant, muss eine/n Corona-Beauftrage/n bestimmen. Diese Person ist dafür verantwortlich, dass die geltenden Bestimmungen eingehalten werden. Bei unserem Verein ist dies 

Hans-Jörg Degen. Bei Fragen darf man sich gerne direkt an ihn wenden: 

Tel.: 061 831 28 74 / 079 228 55 48 oder hjdegen@teleport.ch oder degen@mtvrhf.ch

6. Besondere Bestimmungen
-  Wir werden beide Garderoben in der Turnhalle benutzen und gleichmässig belegen.

-  Kommt Turnmaterial (Bälle, Hanteln, Stäbe etc.) zum Einsatz, so werden wir 
   ausschliesslich auf das in unserem Schrank verwahrte Material zurückgreifen, 
   damit wir die Hygiene-Regeln optimal berücksichtigen können.

 

Rheinfelden, 29.05.2021                                         Vorstand Männerturnverein Rheinfelden